Home Kinder
Kinder Feldhockey
C-Knaben punkten in der Endrunde Drucken E-Mail
Geschrieben von: Michael Marz   
Dienstag, den 06. September 2016 um 19:53 Uhr

Gleich drei Spiele standen für die C-Knaben in der Endrunde in Meerane an. Das war auch die dreifache Chance zur Wiedergutmachung für die beiden Endrundenauftaktniederlagen gegen Cöthen und Leuna.


Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 04. Dezember 2016 um 10:07 Uhr
Weiterlesen...
 
B-Knaben in Osternienburg Drucken E-Mail
Geschrieben von: Michael Marz   
Dienstag, den 06. September 2016 um 19:40 Uhr

Der letzte Spieltag kurz nach den Sommerferien in Leipzig-Grünau brachte den B-Pokalknaben des SSC zwei Niederlagen: ein deutliches 0-7 gegen Erfurt und eine unglückliches 0-2 gegen Weimar. Damit stand nach Ende der Hinrunde ein einziges Pünktchen aus dem 1-1 gegen Borna zu Buche.

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 04. Dezember 2016 um 10:08 Uhr
Weiterlesen...
 
Mädchen B holen die ersten Punkte Drucken E-Mail
Geschrieben von: Heiko Berger   
Dienstag, den 07. Juni 2016 um 09:54 Uhr

Auch unsere Mädchen B waren diesen Sonntag zum Spieltag aufgebrochen. Los ging es um zehn Uhr auf der Anlage des SV Tresenwald. Auf dem Programm standen zwei Spiele, die ähnlich wie bei den C-Mädchen den verkorksten Saisonstart ausgleichen sollten.

Aber mal zum Detail. Angereist wurde mit einer zehnköpfigen Mannschaft. Mit guter Laune am Platz angekommen wurde schnell klar, dass das schöne Wetter auch zum Problem werden könnte.

Als erstes stand das Spiel gegen den ESV Dresden auf dem Plan. In der ersten Halbzeit wurden wir, für viele SSC Mannschaften typisch, überrascht, was panikartiges Verhalten der Mädchen hervorgerufen hat. Zum einen verharrten wir in der Abwehr stets in einer Art Schockstarre zum anderen wurden „schnell weg“ Bälle durch die Mitte nach vorne versucht, die natürlich immer in den Vorhänden der Gegner landeten.

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 09. Juni 2016 um 22:30 Uhr
Weiterlesen...
 
Erfolgreicher Spieltag der C Mädchen in Meerane Drucken E-Mail
Geschrieben von: Heiko Berger   
Dienstag, den 07. Juni 2016 um 09:52 Uhr

Mit einer sicheren Anzahl von neun Spielerinnen ging es heute am 04.06.2016 zum Spieltag ins nicht ganz so weit entfernte Meerane. Zwei Spiele standen auf dem Programm. Zwei Spiele bei denen wir den etwas holprigen Saisonstart wieder gut machen wollten.

Los ging es bereits zehn Uhr gegen SV Tresenwald, einem üblicherweise dankbaren Gegner. Aufgestellt als Stern mit drei Abwehrspielern, einem Mittelfeldspieler und zwei Stürmern konnten wir aber gerade in der ersten Hälfte nicht unser volles Potential zeigen. Kaum hatten wir es geschafft, den Ball vor das gegnerische Tor zu bringen haben wir Probleme im Abschluss gehabt, was man auch daran sehen konnte, dass wir nur einen Penalty schießen konnten, der nicht verwandelt werden konnte. Die Maßgabe der zweiten Hälfte war mehr zu Spielen und weniger zu rennen, da das Wetter gerade in der ersten Hälft für warme Herzen sorgte. Gleichzeitig musste aber die Laufbereitschaft vor dem Tor ausgebaut werden. Gesagt getan konnten wir uns besser vor dem Gegner positionieren, lange Abschläge des Gegners sicher abfangen oder kontrolliert ins Aus begleiten. Belohnt wurden wir dann noch durch zwei kämpferische Tore von Clara. Auch lobenswert zu erwähnen ist die Umsetzung der Anweisungen vom Trainer. Am Ende muss man aber auch eingestehen, dass auch Tresenwald viel dazugelernt hat und nun ein nicht mehr ganz so berechenbarer Gegner ist.
Endstand: Ein verdientes 2:0


Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 09. Juni 2016 um 22:30 Uhr
Weiterlesen...
 
C-Knaben stehen nicht im Regen Drucken E-Mail
Geschrieben von: Michael Marz   
Dienstag, den 07. Juni 2016 um 09:43 Uhr
Eine dreifache Bewährungsprobe stand unseren C-Knaben am letzten Vorrundentag in Chemnitz bevor. Viel war noch nicht los, als wir gleich im ersten Spiel gegen den Gastgeber auf dem Platz standen. Trotz aller Ansprachen, warum ist das erste Spiel immer so ein Gewürge? Wenig Anspielmöglichkeiten, alles durch die Mitte, und so mussten schon zwei Penalties her, um durch Niklas und Moritz mit 2-0 in Führung zu gehen. Chemnitz schlug ebenfalls per Penalty zurück, und gerade als Chemnitz mehr Druck machte, erzielte Moritz per Alleingang das 3-1. Der schönste Jena-Angriff kam dann aber kurz vor Schluss: nach außen gespielt, nach innen gepasst, abgelegt, geschossen, gehalten, Abpraller erkämpft, abgelegt, geschossen, wieder gehalten, schneller Konter von Chemnitz, und das Tor fällt auf der falschen Seite. Ungerecht! Macht aber nichts, kurz darauf war Schluss und der 3-2-Sieg war gesichert.
Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 07. Oktober 2016 um 17:17 Uhr
Weiterlesen...
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 3 von 13

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Mehr Informationen.

Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
EU Cookie Directive plugin by www.channeldigital.co.uk