Home Kinder D Kinder beim Adventsturnier Königswusterhausen 27. November 2016
D Kinder beim Adventsturnier Königswusterhausen 27. November 2016 Drucken E-Mail
Geschrieben von: Heiko Berger   
Mittwoch, den 07. Dezember 2016 um 22:05 Uhr

Unsere D-Knaben und Mädels haben sich zusammen mit ihren Familien am 1. Advent auf den Weg nach Königswusterhausen gemacht.

Nach einer Übernachtung in einer rustikalen Jugendherberge und einem frühen, guten Frühstück, machten wir uns auf die Suche nach der Halle, die (fast) alle auf Anhieb fanden.

Trotz Schlafmangel waren alle hoch motiviert und auch Lotti ließ sich von Sophia und Friedi in die reichlich große Torhüter-Montur „kleben“ (wozu unser Tape alles gut ist!!!)

Nach dem Anpfiff dominierten unsere Jungs und Mädels  gegen den CfL Berlin, auch wenn die Müdigkeit noch nicht bei allen verschwunden war. Mehrere tolle Torchancen, unter anderem von Luis aus der Verteidigung und Mika im Sturm, wurden vom gegnerischem Torwart gehalten. Leider hatten die Gegner 3 min vor Schluss mehr Glück als wir und ihnen gelang das Siegestor, was unsere Jungs aber nicht entmutigte!
Im 2. Spiel gegen Mahrzahn machte unser Team, nach Wechsel von Luis ins Mittelfeld und Carl in die Verteidigung, Druck und wurde mit 2 tollen Torchancen (Mika und Luis) in den ersten 3 Minuten belohnt. Gegen Jerry in der Verteidigung hatten unsere Gegner ebenfalls keine Chance. So blieb es bei einem (unverdientem) Endstand von 0:0.
Im nächsten Spiel gegen den HC aus Königswusterhausen tauschten Anni und Lotti die Torwart-Uniform. Mika und Johann  blieben im Sturm, Luis im Mittelfeld und Karl und Jerry in der Verteidigung. Es war ein für Jena dominantes Spiel, auch wenn Anni im Tor ihren Mann – Entschuldigung „Frau“ stehen musste und ehrlich, da stand eine angehende Super-Torfrau! Aber auch Lotti, in den letzten Minuten gegen Johann eingewechselt, zeigte den gegnerischen Jungs, wo es lang geht. Doch leider blieb auch ihr entschlossener Schuss aufs Tor am gegnerischem Torwart hängen. Endstand: 0:0
Im letzten Spiel gegen den Favoriten des Turniers hieß es noch einmal alle Kräfte zu mobilisieren – die Aufstellung blieb gleich. Nach einer tollen Torchance für Mika, nach Pass von Luis in der 2 und einer weiteren in der 3 Minute, gestaltete es sich zu einem ausgeglichenen, schönen, spannenden Spiel, in dem auch Amy in den letzten Minuten zeigte, was in ihr steckt. Der Endstand von 0:0 war mehr als verdient und Luis und Mika haben Recht: Es hätte auch ein Sieg werden können!

Das Wochenende war eine tolle Erfahrung, auch wenn die Aufstellung (Gemischt, mit Tormann bzw. –frau, Großfeld) nicht so häufig anzutreffen sein wird. Und ehrlich: Erlebnis und Erfahrung sind wichtiger als Ergebnis!

Liebe Franzi! Danke fürs Organisieren !!!! Danke Sophia und Friederike fürs Coachen und lieber Micha, danke fürs Protokollieren und das mit den „Schnapspralinen“ (Williams Christ ist besser als Himbeergeist) werde ich weiterreichen.

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 20. Dezember 2016 um 19:48 Uhr