Home Herren Zack! Die ersten drei Punkte im Sack...
Zack! Die ersten drei Punkte im Sack... Drucken E-Mail
Geschrieben von: Benjamin Harnisch   
Dienstag, den 19. April 2016 um 10:30 Uhr

Nachdem nicht hundertprozentig klar war wo wir nach den Vorbereitungswochen stehen, sind wir nach dem Spiel am Sonntag gegen Dresden etwas schlauer geworden. Fazit:

- von Null auf drei Punkte in der Tabelle gesteigert (300%)
- stabil in der Abwehrarbeit
- brandgefährlich in den Kontern
- treffsichere Stürmer (Filius! Theo?)
- trotzdem mit Potential im Kreis
- bei ca. 85% der Leistungsstärke
- vor allem: Klasse und motivierte Zuschauer!

Es gibt nach dem 5 zu 1 (!) gegen Dresden noch ein paar Kleinigkeiten bei denen wir eine Schippe drauflegen können, denn die ist bei den nächsten beiden Gegnern aus Leipzig auch dringend notwendig.

Kurzer Ablauf des Spiels: Dresden war der erwartet schwere Gegner. Wir zeigten aber gleich von Anfang an wohin die Reise geht. Bereits nach 30 Sekunden netzte Clemens mit seinem ersten Herrentor ein Signal. Nach drei Minuten hätte schon die nächste Bude fallen müssen, aber Theo verzog leider knapp. Danach plätscherte das Spiel etwas vor sich hin. Dresden stabilisierte sich und machte vor allem unserem Mittelfeld richtig zu schaffen, aber zu zwingenden Kreisszenen kamen sie dennoch nicht. Wir waren weiterhin das druckvollere Team was sich im 2 zu 0 durch Filius zeigte. Fünf Minuten vorm Pausentee gelang den Lokführern der Anschlusstreffer per Ecke. Gefährliches Ergebnis... Dennoch starteten wir wieder mit Schwung in das Spiel. Harti leitete mit einem falsch ausgeführten Freischlag das 3 zu 1 durch Filius ein. Durch die Aufregung um die Fehlentscheidung dezimierten sich die Dresdner für den Rest des Spieles selbst, was uns natürlich in die Karten spielte. Die Begegnung wurde nun nicklicher, aber ohne unfair zu werden. Dresden wollte es nochmal wissen, hatte aber weiterhin Probleme gezielt in unseren Kreis zu kommen. Filius gelang dann 20 Minuten vor Schluss, mit der hohen Rückhand von der Grundlinie, der Zauberschuss seiner Karriere, ehe Niklas 10 Minuten später zum Endstand versenkte.
Den Roten aus Sachsen wird der Spielstand leider nicht ganz gerecht und prophezeit von daher ein packendes Rückspiel in Dresden. Wir hoffen darauf bis dahin aus dem gröbsten raus zu sein. Derzeit verbleiben wir aber auf dem siebsten und letzten Platz. Das gute an dem Spiel waren nicht nur drei Zähler, sondern auch die Erkenntnis das wir jetzt richtig drin sind in der Liga.

Mit dabei waren: Kalle (im Tor) - Robert, Max, Jacob, Harti, Vinzenz - Clemens (1 Tor), Ben, Fabian, Fettich, Anton - Kiki, Arvid, Filius (3x), Niklas (1x) und unser Aussie Rückkehrer Theo. Von der Bank half Camilo, aufgrund seiner Verletzung.

Hey, Hey, Hey SSC!

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 09. Juni 2016 um 22:31 Uhr