Home Eltern SSC Jena I siegt beim 10. Jenaer-Schnapphans-Hockeyturni
SSC Jena I siegt beim 10. Jenaer-Schnapphans-Hockeyturni Drucken E-Mail
Geschrieben von: Volkmar Hofmann   
Sonntag, den 29. September 2013 um 10:44 Uhr

SSC Jena I siegt beim 10. Jenaer-Schnapphans-Hockeyturnier

Geschr. von Hoffi 19.09.2013

Gastgeber SSC Jena I, die Schnapphänse, siegten beim 10. Jenaer-Schnapphans-Hockeyturnier für Elternhockeymannschaften am 14.09.2013 auf der neuen Kunstrasen-Hockeyanlage des SSC in der Theobald-Renner-Straße. Damit wurde der Vorjahressieg wiederholt.


Folgende 7 Mannschaften kämpften auf 2 Plätzen um den Turniersieg:

„Schaumschläger“ HC Göttingen
„Gloriosen“ Erfurter HC
„De Mamas un de Papas“ SV Motor Meerane
„Hockey-Eulen“
HCLG Leipzig
„7 Wunder von Jena“ SSC Jena III
„Schnapphänse“ SSC Jena II
„Schnapphänse“ SSC Jena I


Abschlusstabelle

gew.

u

verl.

Tore

Diff.

Pkt.

1.

SSC Jena I

5

1

0

10

:

0

10

16

2.

HCLG Leipzig

4

2

0

9

:

0

9

14

3.

SSC Jena III

3

1

2

6

:

4

2

10

4.

SSC Jena II

3

0

3

6

:

10

-4

9

5.

HC Göttingen

2

0

4

4

:

6

-2

6

6.

SV Motor Meerane

1

1

4

2

:

9

-7

4

7.

Erfurter HC

0

1

5

0

:

8

-8

1


Die Spielergebnisse des SSC Jena I:


SSC Jena I – SV Motor Meerane HC

3:0
SSC Jena II – SSC Jena I 0:1
SSC Jena I – Erfurter HC 1:0
HC Göttingen - SSC Jena I
0:2
SSC Jena I – SSC Jena III 3:0
HCLG Leipzig – SSC Jena I
0:0


Bei diesem Kleinfeld-Turnier spielten in einer Mannschaft je 5 Feldspieler und ein Torwart. In einer Elternmannschaft, die aus einem Mix von Damen und Herren besteht, müssen mindestens 2 Frauen spielen. Die Spielzeit betrug 20 Minuten.

Folgende Spieler kamen beim SSC Jena I zum Einsatz:

Carsten Dahmlos, Steffi Schlegel, Volker Ost, Jürgen Haase, Siegfried Ibscher, Kathrin Grundt, Torsten Lang, Kerstin Schotten, Karolin Heim.

Auch Dank der Unterstützung der Fans wurde der SSC Jena I ungeschlagen Turniersieger.

Die Spiele verliefen bei gutem Wetter sportlich fair. Leider wurde M. Berger so verletzt, daß ein Transport in das Krankenhaus erforderlich war – von dieser Stelle alles Gute.

Für das leibliche Wohl sorgten zahlreiche Helfer mit Getränken, Kuchen; Rostbrätel, Bratwürsten und Beilagen. Ein gelungener Turnierabschluß war am Abend der Turnierball, der noch mehr Teilnehmer verdient hätte.

Zuletzt aktualisiert am Samstag, den 13. Juni 2015 um 21:53 Uhr
 

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Mehr Informationen.

Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
EU Cookie Directive plugin by www.channeldigital.co.uk