Home Herren Zweistelliger Sieg unserer Herren gegen Freiberg
Zweistelliger Sieg unserer Herren gegen Freiberg Drucken E-Mail
Geschrieben von: Benjamin Harnisch   
Mittwoch, den 08. Mai 2013 um 12:15 Uhr

Nach den beiden Begegnungen am Vormittag (Jugend B gewann 4 zu 3 gegen den ESV Dresden) und zu Highnoon (Damen 1 zu 1 gegen Freiberg) standen sich bei bestem Wetter und optimalen Bedingungen der SSC Jena und der Freiberger HTC gegenüber - Tabellenerster gegen -letzter. Um es vorweg zu nehmen, das Ergebnis sollte diesen Umstand auch widerspiegeln.

 

 

Für den SSC liefen auf: Ingo Heckroth (Tor) – Marius Hachmann ©, Uwe Hofmann, Lukas Meißner, Thilo Langer, Florian Gras (alle Abwehr) – Michael Gschlößl, Camilo Peña-Philipp, Benjamin Harnisch, Philip Renkait, Christian Wittig (Mittelfeld) – Simon Wüsthoff, Theo Angermüller, Till Graf, Maurice Stöckel und Robert Philipp (Sturm)


Beide Mannschaften begannen, vor ca. 150 Zuschauern, erfrischend Offensiv. In den ersten 15 Minuten spielten die Freiberger engagiert mit und zeigten, dass sie keine Eintagsfliege in der Mitteldeutschen Oberliga sind. Die SSC Herren schafften es zuhauf gefährlich in den gegnerischen Kreis einzudringen, allerdings ohne die abschließende Konsequenz um einen Torerfolg zu erspielen. In dieser Spielphase hatten unsere Gäste gleiche Spielanteile, nur endeten ihre Bemühungen, durch gute Abwehrarbeit, meist vor unserem Viertel.

Nachdem das Spiel, ohne Langweilig zu werden, vor sich hin plätscherte, brauchte es einen 7m für den SSC, verwandelt durch Ben, um in Führung zu gehen. Nach der ersten Auszeit und der Ansage deutlich mehr im Freiberger Viertel zu investieren, stiegen auch unsere Möglichkeiten Tore zu schießen. Flo erzielte, nach 25 Minuten, per Strafecke das 2 zu 0. Den dritten Treffer, kurz vor der Pause, folgte durch Michi, welcher am langen Pfosten im Stile eines Stürmers, eine präzise Hereingabe verwertete.


In der Kabine wurde deutlich gefordert mehr über die Außen zu kommen und weiterhin sauberes Teamhockey zu spielen. Dieses wurde auch prompt umgesetzt, sodass wir uns über die ganze zweite Halbzeit mehrere Strafecken und ausreichend Torchancen erspielen konnten. Die Erste verwandelte wiederum Flo zum 4 zu 0. Die Freiberger verkürzten im Anschluss, durch eine kompromisslos geschlenzte Ecke zum 4 zu 1.

Allerdings zogen wir per Doppelschlag in Minute 45 Minute auf 6 zu 1 davon. Erst Till per 7m und direkt nach Wiederanpfiff, Simon am langen Pfosten, nach klasse Angriff über 6 Stationen. Den Freibergern schwanden nun zusehends die Kräfte, sodass wir streckenweise recht problemlos in deren Kreis vordringen konnten. Roberts abgelenkter Pass fand eine gute Viertel Stunde vor Ende, ebenso den Weg in den gegnerischen Kasten, wie Bens geschlenzte Strafecke. Die Schlussakzente, zum Endstand von 10 zu 1, setzte Flo erneut per Strafecke, sowie mit einem imposanten Volleyschuss vom Kreisrand.

Auf diesem Weg noch alles Gute an die Freiberger für den Rest der Saison. Aus unserer Sicht wäre es schade, sollte eine solch angenehme Truppe nicht in der Oberliga verweilen.


Am 26.5. fahren wir zum Auswärtsspiel gegen immer wieder gefährliche Dresdner!


Hey, Hey, Hey SSC!

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 12. Mai 2013 um 09:30 Uhr
 

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Mehr Informationen.

Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
EU Cookie Directive plugin by www.channeldigital.co.uk