Home Kinder Mädchen B unterliegen starken Freiberger Teams
Mädchen B unterliegen starken Freiberger Teams Drucken E-Mail
Sonntag, den 13. Januar 2013 um 15:02 Uhr

Nachdem die Mädchen den ersten Spieltag krankheitsbedingt absagen mussten, sollte es heute auf Punktejagd gehen. In der Weimarer Asbachhalle konnte jedoch lediglich den Gastgeberinnen Punkte abgerungen werden.

 

Das erste Spiel unserer B-Mädchen war von Anfangsschwierigkeiten geprägt und so lagen sie schon mit Ende der ersten Halbzeit zurück. Erst in der zweiten Halbzeit war eine markante Verbesserung im Spiel bemerkbar und Schlimmeres konnte verhindert werden. Dennoch überzeugt der 0:4-Endstand gegen Freiburg II nicht so recht.

Einiges besser machen wollten und konnten die Mädchen B allerdings im folgenden Spiel gegen Vimaria Weimar. Mit sauberen Pässen und schnellen Aktionen nach vorn wurde das Mittelfeld gut überbrückt. Völlig allein gelassen kommt Karen (Mädchen C) im Schusskreis zum Abschluss und versenkt den Ball im Tor. Nach dem Treffer ließen die Mädchen nicht locker und setzten ohne Nachlass die weimarische Abwehr weiterhin unter Druck. Einem schnellen Konter folgend ließ auch Agnes nichts anbrennen und lupft den Ball gekonnt an der Torhüterin vorbei ins Tor und bescherte der Mannschaft somit den Endstand von 2:0 gegen die Gastgeberinnen und die ersten drei Punkte.

Im Spiel gegen die erste Mannschaft vom Freiberger HTC waren die Mädchen dem Druck der Gegnerinnen allerdings nicht gewachsen. Viele eigene Aktionen in Richtung gegnerischen Schusskreis wurden sofort von den Freibergerinnen wirkungsvoll unterbunden. Zu viele Konter gegen unsere Mädchen konnten diese nicht unterbinden und auch einige Fehler sorgten häufig für Torgefahr aus Freiberger Reihen. In einer durchwachsenen Partie, in der die Schiedsrichter nicht allzu selten den Verlauf maßgeblich beeinflussten, steht am Ende ein unverdientes 1:7. Trotz zwischenzeitlichen Ausfällen von Agnes und Hannah (Mädchen C) haben die Mädchen ihr Bestes gegeben und sich wacker geschlagen.

Besonderen Dank gebührt den Mädchen C, die heute das Team der B-Mädchen stark unterstütz haben. Ein Lob hat sich auch die gesamte Mannschaft um die Kapitänin und Torfrau Helene für das unermüdliche Kämpfen auf dem Platz allerdings redlich verdient.

Für den SSC Jena spielten: Helene Weidner - Hannah Oertel (Mädchen C), Sophie Mille, Lena Bernstein, Zoe Wever, Frieda Messerschmidt, Karen Heck (Mädchen C), Marlene Scara Albrecht, Agnes Theune-Hobbs, Lotte Grundt (Mädchen C)
Coach: Georg Goldbach
Betreuer: Maria Theune-Hobbs, René Alinski

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 13. Januar 2013 um 15:07 Uhr
 

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Mehr Informationen.

Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
EU Cookie Directive plugin by www.channeldigital.co.uk